dr. C. (Clemens) Six

Assistant Professor

dr. C. (Clemens) Six
E-mail:
c.six rug.nl

Research

  1. 2007
  2. Six, C. (2007). Religion in den internationalen Beziehungen: theoretische Überlegungen und praktische Fragestellungen. In C. Six, & G. Faschingeder (Eds.), Religion und Entwicklung: Wechselwirkungen in Staat und Gesellschaft (pp. 166-204). Vienna: Mandelbaum.
  3. Six, C., & Faschingeder, G. (Eds.) (2007). Religion und Entwicklung: Wechselwirkungen in Staat und Gesellschaft. Vienna: Mandelbaum.
  4. Six, C. (2007). ’Sangathan’: Organisierter Hinduismus als nationsbildendes Programm in Indien. Eine aktuelle Bilanz. In K. Eichner, & M. Schied (Eds.), Hinduismus – eine nicht organisierte Religion?: Analysen und Kontroversen (pp. 101-123). Berlin: Trafo.
  5. Six, C. (2007). Südasien zwischen punyabhoomi und dar al-islam: Religiös legitimierte Gewalt und Terrorismus in Indien, Pakistan und Bangladesch. In T. Kolnberger, & C. Six (Eds.), Fundamentalismus und Terrorismus: Zu Geschichte und Gegenwart radikalisierter Religion (pp. 92-117). Essen: Magnus.
  6. 2006
  7. Six, C., & Küblböck, K. (2006). Die WTO in Hongkong: Zwischenergebnisse einer ‘Entwicklungsrunde’. (ÖFSE Working Paper).
  8. Six, C. (2006). Europäische Entwicklungszusammenarbeit und Wissenschaftskooperation – ein Überblick. In K. F. E. (Ed.), Gemeinsam Forschen, gemeinsam Lernen: Forschungspartnerschaften in der Entwicklungszusammenarbeit (pp. 112-117). Vienna: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
  9. Six, C. (2006). Grundstrukturen fundamentalistischen Denkens. Paper presented at Conference „Die Faszination fundamentalistischer Weltbilder“, Evangelische Akademie Arnoldshain near Frankfurt/Main, Germany, 7-10 December 2006, .
  10. Six, C. (2006). Hinduisierung und Rehinduisierung als politisches Programm – Auf der Suche nach nach Fundamenten. Unpublished. In Paper presented at the Internationalen missionswissenschaftlichen Symposium des Missionsseminars des ELM in Kooperation mit dem Ludwig-Harms-Symposium, Hermannsburg, Germany, 17-19 November 2006
  11. 2005
  12. Six, C. (2005). Organisierter Hunduismus als nationsbildendes Programm – Facetten und Dimensionen. Paper presented at „Hinduismus – eine nicht-organisierte Religion? Analysen - Kontroversen“, Kolloquium, Asia Lounge Academy Berlin, Germany, Südasien-Stammtisch, 22 September 2005, .
  13. 2004
  14. Six, C. (2004). ’Hinduise All Politics & Militarize Hindudom!!’: Fundamentalismen im Hinduismus. In C. Six, M. Riesebrodt, & S. Haas (Eds.), Religiöser Fundamentalismus: Vom Kolonialismus zur Globalisierung (pp. 247-268). Innsbruck, Vienna, Munich, Bolzano: Studienverlag.
  15. Six, C., Riesebrodt, M., & Haas, S. (Eds.) (2004). Religiöser Fundamentalismus: Vom Kolonialismus zur Globalisierung. Innsbruck, Vienna, Munich, Bolzano: Studienverlag.
  16. 2003
  17. Six, C. (2003). Hindunationalismus als Counter-Culture: Die Ambivalenz der indischen Moderne. In G. Faschingeder, F. Kolland, & F. Wimmer (Eds.), Kultur als umkämpftes Terrain: Paradigmenwechsel in der Entwicklungspolitik? (pp. 79-100). Vienna: Promedia.
  18. Six, C. (2003). Symbolische Politik und ihre Inszenierung: Ausdrucksformen des Hindu-Nationalismus im gegenwärtigen Indien. In K. Preisendanz, & D. Rothermund (Eds.), Südasien in der "Neuzeit": Geschichte und Gesellschaft, 1500-2000 (pp. 173-193). Vienna: Promedia.
  19. 2002
  20. 2001
Previous 1 2 Next

ID: 415493