Skip to ContentSkip to Navigation
OnderwijsFür StudienbewerberÜber die Universität

Die Stadt Groningen

Groningen hat auch außerhalb der Universität für Studenten viel zu bieten. Dank - unter Anderem - ihrer historischen Altstadt, dem florierenden Studenten- und Nachtleben und einer Vielzahl von Veranstaltungen, wurde Groningen kürzlich zur glücklichsten Stadt Europas gewählt. Besonders die kompakte und verkehrsberuhigte Zentrum macht Groningen außerdem zu einer Fahrradstadt, in der alles schnell zu erreichen ist.

Stadtbild

“Er gaat niets boven Groningen” - Nichts geht (mehr) über Groningen! Das ist nicht nur das Motto der Stadt, sondern auch ein Wortspiel im Bezug auf die geografische Lage Groningens. Denn: mit nur 50 km Luftlinie zum Meer ist Groningen die kulturelle und wirtschaftliche Hauptstadt im Norden der Niederlande. Durch die vorteilhafte Anbindung und der Mitgliedschaft im Hanseverbund gedeiht Groningen als reiche Handelsstadt, deren prunkvolle Gebäude und Speicherhäuser auch heute noch das historische Stadtbild prägen. An drei Tagen der Woche kann man außerdem noch auf dem Markt sein Obst, Gemüse, Fisch und Pommes (und was das Herz ansonsten begehrt) frisch kaufen. In die Atmosphäre der mittelalterlichen Gebäude mischt sich jedoch auch die Groninger Café-Kultur ein, denn nicht nur die vielen Studenten treffen sich sehr gerne besonders bei gutem Wetter in einer der zahlreichen Cafés oder Kneipen, um sich “gezellig” auszutauschen.

Parks und Grachten

Um die Innenstadt Groningens erziehen sich die für die Niederlande typischen Grachten (im Norden auch “Diep”genannt), auf denen nicht nur das ein oder andere Hausboot treibt, sondern auch eine schöne Atmosphäre bieten, die sich sowohl bei einem Spaziergang entlang des Wassers, aber auch mit einem gemieteten Boot sehr gut erkunden lassen. Verlässt man die Innenstadt auf nord-westlicher Seite, ist man direkt im Noorderplantsoen - ein sehr großer, mit Seen, Brunnen, Spiel- und Sportplätzen und natürlich Cafés versehener Park. Somit dient die Anlage nicht nur zum entspannen, picknicken oder grillen mit der ganzen Familie, sondern ist auch bei Basketballern, Joggern und Laufgruppen sehr beliebt.

Nachtleben und Kultur

Wenn sich der Tag dann seinem Ende neigt, geht es für viele Studenten erst richtig los. Denn, durch seine zahlreichen Studenten und deren Vereine und Vereinigungen (Link: Vereine und Vereinigungen), gibt es auch immer viel zu feiern. Und das ohne Sperrstunde! Die Stadt bietet viele verschiedene Bars und Clubs, die auf ihre eigene Musikrichtung setzen. Außerdem finden auch gelegentlich Festivals oder Konzerte auf dem Marktplatz oder im südlich gelegenen Stadtpark statt. Aber auch wer nicht unbedingt nur aufs Feiern aus ist, kommt auf seine Kosten. In Theatern, Museen (z.B. das künstlerisch gestaltete, in der Gracht stehende Groninger Museum) und Einrichtungen wie der USVA kann man die kulturelle Seite Groningens entdecken und auch sowohl als Anfänger oder Fortgeschrittener auch selbst die Schauspielkunst oder Improvisationskomiker-Fähigkeiten erlernen und/oder verbessern.

Weitere Informationen zu dem niederländischen Alltag und Studentenleben findest du unter Leben in Groningen.
Laatst gewijzigd:20 oktober 2017 14:55