Skip to ContentSkip to Navigation
OnderwijsFür ElternPraktische Informationen

Wohnen in Groningen

Die gängigste Wohnform in Groningen sind sogenannte Studentenhäuser, in denen Studenten in einer WG zusammen wohnen. Meistens wohnen dabei verschiedene Nationalitäten unter einem Dach. Im Unterschied zu einer WG in Deutschland, werden die Studentenhäuser hier meistens nicht von Studenten selbst gegründet, sondern sie mieten einzelne Zimmer und teilen sich Küche und Bad. Natürlich gibt es auch viele Studentenwohnheime in Groningen, die über die ganze Stadt verteilt sind. Internationale Studenten haben die Möglichkeit für das erste halbe oder ganze Jahr ein Zimmer in diesen „International Student Houses“ zu mieten. Informationen zur Vergabe dieser Zimmer finden Sie auf der Webseite des Housing Offices.

Sowohl die Universitätsgebäude, also auch die Wohnmöglichkeiten für Studenten, sind über die ganze Stadt verteilt. Da in der Stadt alles leicht mit dem Fahrrad zu erreichen ist, ist es eigentlich egal in welchem Stadtteil ihr Kind ein Zimmer findet. Die meisten Fakultäten sind im Zentrum der Stadt angesiedelt. Allein die wirtschaftswissenschaftliche und die naturwissenschaftliche Fakultät, sowie die Fakultät der Raumplanung sind im Norden der Stadt, auf dem sogenannten Zernikecampus, zu finden.

Leider sind die Zimmer in den Niederlanden etwas teurer als in Deutschland, sodass mit Mietpreisen von bis zu 400,- monatlich gerechnet werden muss. Natürlich gibt es auch günstigere Zimmer, doch zu Beginn des akademischen Jahres ist es oft schwierig überhaupt eine passende Unterkunft zu finden. Deshalb sollte sich ihr Kind frühzeitig um ein Zimmer kümmern und ggf. für das erste Semester erst einmal ein Zimmer untermieten. Auch wenn dies vielleicht anfänglich nicht der Wunschvorstellung entspricht, ergibt sich sicherlich im Laufe des ersten Jahres eine neue Wohnmöglichkeit für ihre Kind.

Warnung: Das Housing Office garantiert Ihnen und ihrem Kind einen sicheren Service. Sollte ihr Kind es bevorzugen sich privat eine Unterkunft zu suchen, sollten Sie beachten, dass leider nicht alle Vermieter und Agenturen verantwortlich arbeiten. Leider gibt es immer wieder Fälle von Studenten, die beispielsweise Geld an vermeintliche Vermieter überweisen. Aus diesem Grund haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt:

  • Versuchen Sie Zimmer über offizielle Webseiten zu finden
  • Begleiten Sie ihr Kind am besten zu Besichtigungen (am besten wäre es natürlich wenn Sie einen Niederländer mitbringen können)
  • Bezahlen Sie keine Rechnungen bevor sie schriftliche Verträge erhalten haben
  • Fragen Sie immer nach einer Rechnung
  • Mietpreise die für die Lage oder Ausstattung des Hauses als zu niedrig erscheinen oder unscharfe Fotos in der Anzeige, könnten Anzeichen für einen Betrugsversuch sein
  • Vermeiden Sie Indentitätsdiebstahl: Senden Sie keine Kopien ihres Ausweises zu Fremden
  • Weitere Informationen zu Wohnmöglichkeiten können unter folgendem Link gefunden werden:

http://www.rug.nl/education/international-students/getting-started/accommodation .

Laatst gewijzigd:25 april 2016 13:07